Japanisch inspirierter Manga-Stil in der Inneneinrichtung

Der Manga-Stil in der Inneneinrichtung ist eng mit japanischen Comics und Animationen (Anime) verbunden. In den späten 70er Jahren des 20. Jahrhunderts drang der Stil in den Innenraum ein. Er verkörpert Fantasien, inspiriert durch beliebte Animationsfilme der Manga-Fans.

Der Manga-Stil kennt keine strengen Grenzen. Der Designer sollte sich durch einen Anime-Geist und Mut zu kreativen Lösungen im Dekor leiten lassen.

Den Kern des Stils bilden erkennbare Symbolen, die über den Besitzer der Wohnung als Otaku sprechen und die Atmosphäre des Anime in den Raum bringen.

Bei der Gestaltung des Inneren im Manga-Stil werden Kombinationen aus zwei oder drei Farben gewählt, die auf die Vorlieben des Eigentümers des Zimmers hindeuten. Für romantische Persönlichkeiten eignen sich gut Blau, Rosa, Gelb und Weiß.

Der Manga-Stil ermöglicht eine Kombination von animierten Elementen mit den Möbeln und Stoffen des englischen oder skandinavischen Interieurs.

Typisch für europäische und amerikanische Otakus ist eine Imitation eines urbanen Interieurs. Neben den Manga-Attributen finden sich an prominenter Stelle teure Haushaltsgeräte. Die Möbel sollten im japanischen Geist minimalistisch und funktional bleiben, wie z. B. eine modulare Couch.

Die Innenarchitektur im Manga-stil passt zum Zimmer eines Teenagers mit einer Sammlung von Anime-Figuren, Uhren, Tischlampen, Comics und Büchern japanischer Autoren.

Mehr Information hier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *