Bauhausstil

Der Bauhaus-Stil war Anfang des XX. Jahrhunderts populär. Er war ein Symbol der Industrialisierung. Die Zweckmäßigkeit und Funktionalität wollte das Pathos der Bourgeoisie verdrängen.



Die Grundidee dieses Stils ist eine besondere Einfachheit, die dem Zeitgeist entspricht.


Die Besonderheit dieses Stils ist die Gestaltung eines Innenraums, in dem keine dekorativen Details mehr Platz finden und der nicht funktional belastet ist. Daher wurde anstelle von Holz Metall verwendet. Für die Wände benutzte man Gips anstelle von Tapeten. Die Einrichtung ist eher minimalistisch, was im häuslichen Gebrauch nützlich ist.


Die Farbskala ist im Wesentlichen neutral (Schwarz, Weiß, Beige und Grau). Oft ist diese Palette mit hellen Flecken von Rot, verschiedenen Farbtönen von Blau, Grün und Gelb kombiniert. Diese Farben fügen die Helligkeit hinzu.




Zur Dekoration verwendet man das, was praktisch ist. Daher sind es meist Haushaltsgeräte, zum Beispiel im Wohnzimmer ist es Heimkino, oder das, was man oft benutzen kann, zum Beispiel Buchständer.





Möbel im Bauhaus-Stil stehen jedem zur Verfügung. Tische, Stühle, Sofas werden nicht wegen des vorzeigbaren Aussehens, sondern wegen ihrer hohen Funktionalität gewählt.




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *